Paypal plant Öffnung für den Krypto Markt Ethereum und andere Coins mit Paypal kaufen




Empfehlung: Gleich hier einen Account bei der weltweit führenden Bitcoin Börse einrichten um 10 $ KOSTENLOS als Neukunde zu erhalten.


Der Wallet-Anbieter PayPal ist unangefochtener Marktführer und hat für sämtliche digitale Zahlungstransaktionen praktikable und sichere Lösungen parat. Der Zahlungsdienstleister ist ebenso bei Endkunden beliebt wie bei Verkäufern. Dieser Umstand und die große Sicherheit von PayPal haben die Firma in den letzten Jahren schnell wachsen lassen. Auch die Börsenkurse haben enorme Zuwächse verzeichnet. PayPal selbst hat sich zum Ziel gemacht, dass Kaufen und Verkaufen weltweit sicher und bequem werden soll. Der Erfolg gibt dem Unternehmen recht: Mehr als 426 Millionen Menschen rund um den Globus vertrauen auf den Service vom „Bezahlfreund“. Das heißt PayPal ins Deutsche übersetzt. Nun macht der Anbieter erneut auf sich aufmerksam, denn er möchte sich auf dem Krypto Markt etablieren. Anleger aus den USA und Großbritannien können mittlerweile vier Kryptowährungen direkt beim Zahlungsdienstleister erwerben. Auch Ethereum zu kaufen mit PayPal soll künftig in Deutschland ebenso einfach sein, wie jetzt bereits in anderen Ländern. Aber nicht nur der zweitstärkste Coin am Markt soll beim Wallet-Anbieter verfügbar sein. Das amerikanische Unternehmen möchte die digitale Währung auch für einen eigenen Stablecoin nutzen. Mit diesen MaßnaEthereum mit PayPal zu kaufen.hmen eröffnet sich für Millionen von Menschen der einfache Zugang zum Krypto-Space.

Kryptowährungsoffensive des Zahlungs-Dienstleisters

Das börsennotierte Unternehmen mit Sitz in San José, Kalifornien hat die Entwicklungen am Krypto Markt schon lange im Fokus. So ermöglicht PayPal es den Nutzerinnen und Nutzern in den USA und in Großbritannien seit 2021 Bitcoin, Ethereum und Co. über die angebotenen Dienste zu kaufen. Ebenso sind in diesen Märkten das Verkaufen und Bezahlen mit der digitalen Währung schon Alltag. Recherchen weisen darauf hin, dass noch sehr viel mehr in diese Richtung geplant ist:

  • PayPal plant eine Kryptowährungsoffensive
  • Gerüchte, dass ein eigener Stablecoin für den Zahlungsverkehr geplant ist, werden immer konkreter
  • Details dazu wurden schon 2021 in einem Quellcode der PayPal-App bekannt

Der Nachrichtensender Bloomberg hat die Entdeckung von Entwickler Steve Moser publik gemacht. Der IT-Experte hat die Pläne von PayPal in der APP des Zahlungsanbieters entdeckt und die Informationen an die Presse weitergegeben. Nicht nur ein versteckter Code, sondern auch Bilder zeigen, dass an einem so genannten PayPal Coin gearbeitet wird. Die Deckung des eigenen Stablecoin, soll durch den US-Dollar gewährleistet werden. Laut Bloomberg hat das eine Sprecherin von PayPal im Rahmen eines internen Hackathon erklärt.

Paypal, Stablecoin und Ethereum

Paypal möchte bei seiner digitalen Währung auf Nummer sicher gehen und setzt auf Stablecoins. Diese Kryptowährungen sind an einen stabilen Reservewert wie den US-Dollar oder Gold gekoppelt. Stablecoins verringern die Volatilität der sonst sehr instabilen Coins. Seit vergangenem Jahr ist es in den USA außerdem möglich, die Funktion „Checkout-with-Crypto” zu wählen. Das ist ein wahrer Geniestreich von PayPal. Nutzer können in jedem gewöhnlichen Onlineshop, der einen Vertrag mit dem Zahlungsdienstleister hat, mit Kryptowährungen wie Ethereum bezahlen. Direkt im Bezahlprozess tauscht PayPal die Cyberdevise einfach in US-Dollar um. Ob der Händler prinzipiell Digitalmünzen akzeptiert oder nicht, ist in diesem Fall egal. Kryptowährungen sind derzeit an spezielle Coin Börsen wie Nuri, Binance, Coinbase, Kraken oder Bitvavo gebunden. Paypal möchte seinen Kunden einen offenen Krypto-Handel ermöglichen. Das Unternehmen möchte seinen Nutzern die Entscheidung überlassen, ob sie die Cyberdevisen auf PayPal verwalten oder auf ein externes Wallet übertragen möchten. Damit haben einige Krypto-Handelsplätze ein Problem und verweigern dem Marktführer deshalb den Dienst. Genau hier kommt Ethereum ins Spiel. Vom Bankwesen bis hin zum Glücksspiel arbeitet Ethereum daran, nicht nur die Dienstleistungen, sondern auch Sicherheit durch intelligente Verträge zu verbessern. Die Interessen der Cyberdevise sind weiter gefasst als die der meisten Kryptowährungen. Bitcoin beispielsweise hat sich zum Ziel gemacht, als elektronische Zahlungslösung zu fungieren. Ethereum hingegen bietet eine Vielzahl von Projekten, bei denen Ether-Münzen als Zahlungsmittel dienen, so zum Beispiel NFT-Marktplätze oder dezentrale Börsen. Ethereum entwickelt das Konzept der Blockchain weiter. Ziel ist es, Dritte vollständig aus der Gleichung der Datenkontrolle zu entfernen. Abgewickelt wird dieses Coin-Modell über ein Netz von freiwillig betriebenen „Knoten“ aus der ganzen Welt. Selbstverständlich befinden sich hier ebenso Mining-Knoten. Jeder, der Ethereum schürft, wird mit proportionalen Beträgen von Ethereum belohnt. Genau diese Herangehensweise könnte eine Zusammenarbeit mit PayPal sehr sinnvoll erscheinen lassen.

Der Krypto Expansionskurs geht weiter

Auch wenn die soeben vorgestellten Optionen in Deutschland noch nicht freigeschalten wurden, sind sich viele Experten einig, dass es nur mehr eine Frage der Zeit ist. In Großbritannien werden die Krypto-Dienstleistungen von Paypal sukzessive ausgebaut und das Unternehmen konkurriert bereits mit der Krypto-Trading Plattform Coinbase oder Startups wie Revolut. Ein weiteres Zeichen für den Expansionskurs zeichnet sich in der Human Ressource Abteilung von PayPal ab. Regelmäßig sucht das Unternehmen Experten für Kryptowährungen und das Blockchain-System. Auch die Aufhebung des jährlichen Kauflimits in den USA deutet auf weitere Schritte Richtung Kryptowährungsoffensive. Anleger und PayPal User in Deutschland warten schon gespannt auf die neuen Funktionen am heimischen Markt. Wann hier der Launch allerdings geplant ist, wurde seitens des Zahlungsdienstleiters noch nicht bekannt gegeben.



Disclaimer:
Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Das Angebot von Coinsaver.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung unser Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternimmt auch eigene Recherchen, bevor Ihr in Kryptowährungen investiert. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte liest hierzu auch unseren Haftungsausschluss im Impressum.


Weitere interessante Kryptonews und Deals...


Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der sicherste Weg Euren Kryptobestand aufzubewahren. Kauft nur sicher direkt vom Hersteller.
Ledger Nano S - The secure hardware wallet